Die Branche

Sichere und reibungslose Bargeldlogistik in Deutschland

Eine sichere und reibungslose Bargeldlogistik ist elementar für die deutsche Volkswirtschaft. Bargeld ist in Deutschland das beliebteste Zahlungsmittel. Nahezu 80 Prozent aller Käufe werden bar bezahlt. Gemessen am Gesamttransaktionsvolumen der deutschen Volkswirtschaft beträgt der Bargeldanteil 60 Prozent.

Im Jahr 2017 transportierten und bearbeiteten 33 ordentliche Mitgliedsunternehmen der Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste (BDGW) rund 30 Milliarden Banknoten im Wert von knapp einer Billion Euro. Mit über 25 Millionen Transportvorgängen handelt es sich um eine enorme logistische Meisterleistung, die unverzichtbar für eine reibungslose und sichere Bargeldver- und -entsorgung ist.

Diese täglich sichere und vertrauensvolle Bargeldlogistik versorgt die Bevölkerung über Geldausgabeautomaten und die Volkswirtschaft, wie Banken und Handel, mit Bargeld. Mit der Bargeldversorgung der Volkswirtschaft und der Allgemeinheit erbringen BDGW-Geld- und Wertdienstleister eine Grundversorgungsdienstleistung. Sie unterstützen unmittelbar die Deutsche Bundesbank bei ihrer hoheitlichen Aufgabenwahrnehmung zur Sicherstellung der Bargeldversorgung im Inland durch ihre ausschließliche Verteilung in der Fläche. Die Funktionsfähigkeit der Bargeldlogistik durch BDGW-Mitglieder verhindert Bargeldengpässe und trägt somit zur Aufrechterhaltung öffentlicher Sicherheit und Ordnung bei.

Daten und Fakten Geld- und Wertdienste

  • Branchenumsatz608 Mio. €
  • Marktanteil der BDGW-Mitglieder90 %
  • Beschäftigtenanzahl der BDGW-Mitglieder11.000
  • davon im Geld- und Werttransport7.300
  • davon in der Geldbearbeitung3.700
  • Spezialgeldtransportfahrzeuge der BDGW-Mitglieder~ 2.450
  • Überfälle im Jahr 2017 (lt. PKS)3
  • Transportvorgänge (pro Jahr)25 Mio.
  • Transportiertes und / oder bearbeitetes Bargeldvolumen pro Tag3 Mrd. €